80 Prozent der Deutschen fühlen sich gestresst, jeder Dritte steht unter Dauerbelastung und jeder Fünfte bekommt die Folgen davon gesundheitlich zu spüren. Als zweithäufigste gesundheitliche Beeinträchtigung wird die chronische Erschöpfung genannt. Die Folgekosten gehen in Milliardenhöhe.

Vorträge und Workshops zur Burnout-Prävention

Unser Anliegen ist es, die psychische Widerstandsfähigkeit (Resilienz) aller Mitarbeitenden, einschließlich der Führungskräfte selbst, durch einfach zu handhabende Maßnahmen zu erhöhen und damit die Grundlage für einen gesunden Selbstumgang zu legen.

Dafür bieten wir Ihnen unser bewährtes dreistufiges Programm

Stufe 1

⯈ Interaktiver Impulsvortrag

Stufe 2

⯈ Inhouse-Seminar I

⯈ Inhouse-Seminar II

⯈ Inhouse-Seminar III

⯈ Inhouse-Seminar IV

Stufe 3

⯈ Fünftägiges Intensivseminar

„Work-Life-Balancing neu gedacht“

 

„Grundlagen für ein gesundes Arbeitsklima“

„Aktive Stresskompetenz“

„Wege zur emotionalen Erholung“

„Gelassene Führung“

 

„Work-Life-Balancing. Multimodales Stressmanagement“

Jedes Inhouse-Seminar steht für sich und kann als Tagesveranstaltung, und bei Bedarf auch als Halbtagesveranstaltung einzeln gebucht werden. Voraussetzung dafür ist lediglich der vorangegangene Einführungsvortrag, der auch als Teil einer Tagesveranstaltung in diese integriert werden kann. Davon ausgenommen sind nur unsere speziellen Führungskräfteseminare, deren Inhalte passgenau auf den jeweiligen Bedarf entwickelt werden und unsere fünftägigen Intensivseminare für die individuelle Prävention.

Unsere Arbeitsweise
gründet auf den Erkenntnissen der humanistischen Psychologie und verbindet kreative, kognitive und emotionale Elemente zu lebendigen, nachhaltig wirksamen Workshops. Moderne wissenschaftliche Erkenntnisse gepaart mit über 60.000 Stunden Erfahrung in Gesundheitsförderung, Krisenintervention und Erwachsenenbildung liegen unserer Herangehensweise zugrunde.

Qualitätssicherung
durch regelmäßig durchgeführte Studien sind bei uns Standard und belegen die hohe Wirksamkeit der angewandten Programme.

Das Besondere an unseren Seminaren
ist die unmittelbare Umsetzbarkeit der erfahrenen Erkenntnisse direkt in die ersten Schritte einer neu gedachten Work-Life-Balance. Damit dies gelingen kann, legen wir (durchaus unter Anerkennung der objektiven äußeren Belastungen) den Schwerpunkt auf die Veränderung von individuellen Haltungen und Einstellungen. Entsprechend werden die Inhalte nicht distanziert und in Form von Rezepten sondern in weiten Teilen auf der Basis von Selbstreflexion vermittelt. Dafür sollte die Teilnehmerzahl pro Inhouse-Seminar zwölf Personen nicht übersteigen und Tagungsräume außerhalb des Betriebes bevorzugt werden.

Kosten
⯈ Interaktiver Impulsvortrag

⯈ Inhouse-Seminare I – III

⯈ Inhouse-Seminar IV

⯈ Fünftägiges Intensivseminar

ein halber Tag

ein ganzer Tag

ein ganzer Tag

fünf Tage/Person

1.250,- Euro

1.600,- Euro

2.200,- Euro

1.000,- Euro

Preise verstehen sich zuzüglich Fahrtkosten, eventuelle Übernachtungen und Umsatzsteuer.

Für Versicherte der Techniker Krankenkasse ist das fünftägige Intensivseminar kostenfrei. Informationen dazu bitte gesondert anfordern.

Ziel: Stress, Erschöpfung und Burnout – erkennen und verhindern

Form und Dauer: Interaktiver Impulsvortrag, Ein halber Tag oder Abend mit vier Einheiten á 45 Minuten

Zielgruppe: Alle Interessierten, Teilnehmerzahl und Hierarchieebenen unbegrenzt

Voraussetzungen: Keine

Inhalt: Sieben Schritte zur emotionalen Gesundheit. Interaktiver Vortrag, Austausch und Diskussion, persönliche Fragen

Weiterführende Impulsvorträge

Ziel: Ein gesundes Arbeitsklima durch Wirksamkeit, Wertschätzung u. Kohärenz

Form und Dauer: Workshop: Ein Tag mit zweimal vier Einheiten á 45 Minuten

Zielgruppe: Führungskräfte, individuell Interessierte oder auch ganze Teams, die etwas für die Verbesserung des Arbeitsklimas tun wollen, maximal 12 Teilnehmende, möglichst hierarchiegleich

Voraussetzungen: Einführungsvortrag „Work-Life-Balancing neu gedacht“

Inhalt – Teil A:              Kohärenz-Analyse

Ressourcenorientierte Veränderungen für ein gesundes Arbeitsklima

Inhalt – Teil B:              Stärken stärken

Persönliche Ressourcen, Wirksamkeit und Wertschätzung, Helden des Alltags

Ziel: Aktive Stresskompetenz durch Veränderung dysfunktionaler Überzeugungen und durch Selbstwirksamkeit im gemeinsamen Handeln

Form und Dauer: Workshop: Ein Tag mit zweimal vier Einheiten á 45 Minuten

Zielgruppe: Individuell Interessierte, die etwas für sich persönlich tun wollen, maximal 12 Teilnehmende, unbedingt hierarchiegleich

Voraussetzungen: Einführungsvortrag „Work-Life-Balancing neu gedacht“

Inhalt – Teil A:              Dysfunktionale Überzeugungen

Gorillas, Delfine und der Tunnelblick – was stresst da eigentlich?

Inhalt – Teil B:              Vom Problem zur Lösung

Gesundheit durch Selbstwirksamkeit: Von der Analyse über die Problembenennung zur ressourcenorientierten Lösungsentwicklung

Ziel: Emotionale Erholung durch Sinnhaftigkeit und Bedeutsamkeit

Form und Dauer: Workshop: Ein Tag mit zweimal vier Einheiten á 45 Minuten

Zielgruppe: Individuell Interessierte, die etwas für sich persönlich tun wollen, maximal 12 Teilnehmende, unbedingt hierarchiegleich

Voraussetzungen: Einführungsvortrag „Work-Life-Balancing neu gedacht“

Inhalt – Teil A:              Ressourcen

Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?

Individuelle Kraftquellen, Spiel- und Handlungsräume

Inhalt – Teil B:              Empowerment

Selbstwirksamkeit wahrnehmen

Ziele formulieren, Veränderungsprozesse initiieren

Ziel: Gelassene Führung mit Kohärenz, Kooperation und den 3-Was

Form und Dauer: Workshop: Ein Tag mit zweimal vier Einheiten á 45 Minuten

Zielgruppe: Führungskräfte, maximal 12 Teilnehmende, möglichst hierarchiegleich

Voraussetzungen: Führungsfunktion

Inhalt – Teil A:              Hintergründe des Erschöpfungssyndroms

Kohärenz, Burnout und die Selbstwirksamkeitserwartung

Inhalt – Teil B:              Gesunde Kooperation

Wer fragt, der führt – Ressourcenorientierte Führung mit den 3-Was

Ziel: Entwicklung von individuellen Ressourcen und Coping-Strategien

Dauer: Fünf Tage mit je zweimal vier Einheiten á 45 Minuten

Zielgruppe: Individuell Interessierte, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen, maximal 12 Teilnehmende, unbedingt aus verschiedenen Abteilungen

Voraussetzungen: Keine

Inhalt: Schwerpunktveränderungen in der persönlichen Work-Life-Balance

  • Interaktive Fachvorträge rund ums Thema
  • Persönliche Bestandsaufnahme und Zielentwicklung
  • Erfassen von individuellen Ressourcen und Coping-Strategien
  • Erfahrungen mit wirksamen Entspannungsverfahren
  • Umsetzbares Veränderungsmanagement für den Alltag

Kassengestütze Intensivseminare