Gesundheitskurse in Kooperation mit den Krankenkassen geprüft und zertifiziert von der Kooperationsgemeinschaft der gesetzlichen Krankenversicherer durch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP).

Fünftägiges Intensivseminar „Work-Life-Balancing“

Dieser besondere Gesundheitskurs dient der Stärkung Ihrer persönlichen Stressbewältigungskompetenzen und der langfristigen Vermeidung chronischer Stresserfahrungen. Dafür werden die verschiedenen Lebens- und Arbeitsbereiche einzeln und in intensiver Gruppenarbeit gemeinsam betrachtet und Strategien für eine neue Schwerpunktsetzung entwickelt. Studien zeigen, dass mit einer entspannten Work-Life-Balance die eigene körperliche und seelische Gesundheit dauerhaft erhalten und gefördert wird.

Dafür bieten wir Ihnen mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden
⯈ spannendes Hintergrundwissen zum Thema Stress, Erschöpfung und Burnout
⯈ Verfahren zur Bestandsaufnahme und Identifikation persönlicher Stressoren
⯈ Wege zum Erkennen und Verändern dysfunktionaler Überzeugungen und Einstellungen
⯈ Festigung individueller Ressourcen und Stressbewältigungsstrategien
⯈ Erfahrungen mit unterschiedlichen psychophysiologischen Entspannungsmethoden
⯈ Strategien zur Entwicklung von persönlich bedeutsamen Zielen und deren Umsetzbarkeit
⯈ nachhaltiges Veränderungsmanagement für den Alltag

Unsere Arbeitsweise
gründet auf den Erkenntnissen der humanistischen Psychologie und verbindet kreative, kognitive und emotionale Elemente zu lebendigen, nachhaltig wirksamen Workshops. Moderne wissenschaftliche Erkenntnisse gepaart mit über 60.000 Stunden Erfahrung in Gesundheitsförderung, Krisenintervention und Erwachsenenbildung liegen unserer Herangehensweise zugrunde.

Qualitätssicherung
durch regelmäßig durchgeführte Studien sind bei uns Standard und belegen die hohe Wirksamkeit der angewandten Methoden.

Das Besondere an diesem Seminar
ist zudem die Berücksichtigung der Geschlechterrollen durch getrennte Gruppen für Frauen und Männer sowie eine im multimodalen Stressmanagement langjährig erfahrene Leitung bei einer gleichzeitig geringen Gruppengröße. Damit entsteht ein geschützter Raum für persönliche Fragestellungen und deren Beantwortung.

Unsere fünftägigen Intensivseminare zur Stressbewältigung und Burnout-Prävention führen wir in verschiedenen Städten Deutschlands an möglichst zentral gelegenen Orten durch.

Unsere Arbeitszeiten sind in der Regel von 09:00 bis 16:00/16:30 Uhr. Lediglich am vierten Tag könnte es möglicherweise etwas länger dauern. Für eine bequeme Abreise endet das Seminar dafür am letzten Tag bereits gegen 13:00 Uhr.

Alle aktuellen Termine und Veranstaltungsorte finden Sie auf unserer Website und in den beigefügten Anlagen.

Für diesen von den Krankenkassen geförderten Gesundheitskurs gibt es leider keinen Bildungsurlaub. Allerdings unterstützen gar nicht so wenige Firmen sehr erfolgreich die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden durch einen speziellen Sonderurlaub. Diesen müssten Sie bei Ihrem Arbeitgeber direkt beantragen. Hilfreich ist möglicherweise auch hier der Hinweis auf die Gesundheitsförderung Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung.

Die Kursgebühren für die gesamten fünf Tage betragen pro Person 1.000,- Euro zzgl. MwSt. Davon erstatten die gesetzlichen Krankenversicherer in der Regel 75,- Euro.

Vollständig kostenfrei ist das Seminar für TK-Versicherte, da die Techniker dieses Angebot als besondere Sachleistung ihren Mitgliedern einmalig zur Verfügung stellt (www.tk.de/tk/kursinhalte-im-ueberblick/stress-u-entspannung/burnout/135090).

Ebenso können Versicherte der Hannoverschen Unterstützungskasse unter bestimmten Umständen eine vollständige Kostenübernahme erlangen. Informationen über buchholz@hannoversche-kassen.de.

Das gesamte Anmeldeverfahren läuft direkt über das IBP.

Dafür senden Sie bitte den Anmeldebogen (siehe Termine und Buchungsunterlagen) – bevorzugt per E-Mail oder Fax – ausgefüllt an uns zurück. Sie erhalten dann umgehend eine Rückmeldung. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Rufen Sie uns an: 040 36 09 87 88 oder mailen Sie uns: kontakt@ibp-hamburg.de.